Gewaltprävention

Gewaltprävention

Forumtheater, das seine Ursprünge in der politischen Arbeit von Augusto Boal in Brasilien hat, wird bei uns seit über 10 Jahren erfolgreich zum Bearbeiten verschiedenster sozialer Themen in Schulen und Erwachsenenbildung eigesetzt. Dies in der Regel dann, wenn sich Kommunikationskrisen abzeichnen oder wenn Inhalte vermittelt werden müssen.

Eine Methode, die es z.B. einem Pädagogen einer Pädagogin ermöglicht, sofort auf einer Konfliktsituation in einer Klasse zu reagieren und Spannungen abzubauen, die sonst den Schulbetrieb stören würden. Im Vordergrund steht das Suchen nach alternativen Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit schwierigen Situationen im Alltag und die Erweiterung der Handlungskompetenz, um destruktiven (Re)Aktionen, konstruktive Alternativen entgegenzusetzen.

Mehr Infos per Mail, Telefon oder einem persönlichen Gespräch erteilen:
Verena Gauthier-Furrer und Christoph Böhler-Bühler