Waffentraining

Gründe für ein Waffentraining

Viele Aikido Bewegungen haben ihren Ursprung in den traditionellen Waffenkünsten. Eine logische Folgerung ist das Waffentraining. Viele fortgeschrittene Aikido Techniken beinhalten das Entwaffnen respektive die Verteidigung gegen bewaffnete Angriffe.

Damit diese Techniken mit einer gewissen Sicherheit geübt werden können, ohne den Partner zu verletzen ist es notwendig das Schüler den Umgang mit Waffen gut beherrschen, sei dies im Angriff wie auch in der Defensive.

Das trainieren mit Waffen gibt einem Aikidoka die Möglichkeit, eine Art von sensibler Reaktion zu entfalten (einen 6. Sinn) beim Erkennen von Bewegungen und Angriffen. Weiter wird es einfacher kompetitive Gedanken auf die Seite zu legen und so den Fokus leichter auf die inneren Werte und der eigenen Entwicklung zu setzen.

Waffen Training ist ein exzellenter Weg die Prinzipien der Angriffs- und Abwehr Linien zu erlernen. Alle Aikido Techniken beginnen damit, sich aus der (Energie-)Linie des Angreifer zu bewegen und dann eine neue „Linie" zu erschaffen (meistens eine nicht gerade) für die Applikation einer Aikido Technik.