Psychosomatik

Was tun mit Leib und Seele?

Manchmal möchten wir glauben, dass Krankheit nichts anderes ist, als eine "räumlich lokalisierte Störung" in einem technischen Betrieb. Eine Art Betriebsstörung also, die es möglichst effizient zu beheben gilt.

Die Bekämpfung und Vernichtung der Symptome ist dabei das höchste Ziel, um den gewohnten Betrieb schnell wieder aufnehmen zu können.

Manchmal ahnen wir jedoch, dass Krankheit auch bedeutet, dass der Mensch als Seelenwesen krank und aus dem Gleichgewicht der innerseelischen Kräfte geraten ist. Die Symptome könnten uns in diesem Fall zu Partnern werden, die uns Auskunft darüber geben, was uns zu unserer Entwicklung und Bewusstwerdung fehlt.

Und nun?
Was tun, wenn der Schädel brummt, der Bauch schmerzt, es im Nacken spannt und der Schlaf auf sich warten lässt?

Psychosomatik:

Kursziele:
Aktive und kreative Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Körpersignalen, für eine erweiterte Handlungskompetenz im Umgang mit psychosomatischen Vorgängen.

Zielgruppen:
Menschen, die beruflich oder privat mit dem Thema der Psychosomatik konfrontiert sind, oder sich allgemein für diese Thematik interessieren.

Ort:
Eigene Räumlichkeiten des Institutes in Liestal (nähe Bahnhof) oder vor Ort in geeigneten Räumen.

Zeitrahmen:
Mind. 1 Tag, mehrere Tage möglich (auch Wochenende)

Kosten:
Nach Vereinbarung.